Das Rotationsatelier

Zwischen August 2012 und Januar 2014 empfing das Rotationsatelier insgesamt 21 Gäste.
Between August 2012 and January 2014, the Rotationsatelier hosted 21 guests.

See traces left by our guests in downloadable publication
Spuren unserer Gäste in der Publikation
Tracks & Traces

(please scroll down for English text)
Das Rotationsatelier war ein Gastatelier für Kulturschaffenden aus der restlichen Schweiz und dem Ausland, aus allen Disziplinen – Forschende, KünstlerInnen, DesignerInnen, MusikerInnen, TheoretikerInnen, Kunstvermittelnde etc. Während (ein bis) zwei Monaten konnten sie einen der zwei Büroräume im OG9 mit Sicht auf die Zuggeleise für die eigene künstlerische/freie Arbeit zu nutzen. Die Gäste überliessen dem Kunsthaus Aussersihl eine Spur ihres Aufenthalts in Form von 2 A4-Seiten.

Das Rotationsatelier ist ein Projekt von  Sabine Hagmann,  ab Sommer 2013 gemeinsam mit Mirjam Bürgin. Das Rotationsatelier fand im Rahmen des Kunsthaus Aussersihl statt. Die Zusammenarbeit mit dem Freiraum-Stipendium des index-Kollektivs ermöglichte, während dem ersten Jahr (August 2012-August 2013) einigen Gästen auch eine Unterkunft anzubieten.
Das Rotationsatelier verdankt seine Existenz der Gratisarbeit aller Gäste, Organisatorinnen, Freund_innen und des OG9-Teams, sowie Materialspenden von Privatpersonen.

The Rotationsatelier was a short residency for people working in all cultural disciplines – writers, designers, dancers, artists, musicians, actors, researchers …, from other parts of Switzerland and abroad. We offered an office-studio with view to the train tracks, in the centre of Zurich, for the duration of (1-) 2 months. Our guests left 2 A4 sheets as a trace of their stay at the Rotationsatelier. The Rotationsatelier is a project by Sabine Hagmann, from summer 2013 in collaboration with Mirjam Bürgin. Kunsthaus Aussersihl is hosting the Rotationsatelier. The collaboration with the Freiraum artist’s-residency, a project by the writers’ collective index, enabled us to offer a basic accomodation to some of our guests during the first year (August 2012-August 2013).
The Rotationsatelier owes its existence to the unpaid support from all participants, organisers, studio neighbours and friends.

contact/info:
info(at)kunsthausaussersihl.ch

more information about the project in our open call/weitere Informationen in unserer Ausschreibung:
Ausschreibung_Rotationsatelier_Phase2_d
open call_Rotationsatelier_phase2_e

The Rotationsatelier project is not continued – we do no longer accept applications!
Das Projekt Rotationsatelier ist beendet – wir nehmen keine Bewerbungen mehr entgegen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s