transform

Memory of Eisenbart experimentiert mit dokumentarischen Strategien. Francoise Caraco und Efa Mühlethaler installierten sich während einer Woche in den Räumen einer alten Schokolade-Fabrik  in Bern im Rahmen des Projekts “Transform” www.transform.bz . Knapp eine Woche lang wurden Fakten festgehalten, wie die Räume in der Fabrik aussehen, welche Arbeiten früher darin verrichtet wurden. Dafür wanderten Caraco und Mühlethaler mit einem Tisch durch die Räume, notierten das Aussehen der Räume, machten Videoaufnahmen mit einem Modellhelikopter mit eingebauter Videokamera und hinterliessen eine rote Farbspur. Die entstandenen Texte liessen sie von einer Computerstimme sprechen und kombinierten die Audioarbeit mit den Filmaufnahmen des Modellhelikopters. Es entstand eine Videoarbeit, die die Wechselwirkungen zwischen dokumentarischer Datensammlung und dynamischem Erzählfluss auslotet.

P1030813

P1030811           P1030819

P1030818

Advertisements

Eine Antwort zu “transform

  1. WAS FUER EIN TIER
    WILD IM RAUM
    2 TRANSFORMEN SICH IN 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s