Memory of Eisenbart

Memory of Eisenbart ist ein Kunstprojekt von Efa Mühlethaler und Françoise Caraco, welches sich an der Grenze von dokumentarischer Datensammlung und narrativer Geschichtenerzählung bewegt. Für das Sammeln von Informationen lässt sich Memory of Eisenbart temporär in Räumen nieder. Vor Ort werden in einer ersten Phase Daten registriert, gespeichert und festgehalten. Der Raum wird nach seiner architektonischen Struktur, seiner Nutzung und seiner Geschichte befragt. Dies geschieht manchmal sachlich, systematisch und manchmal rein nach persönlichen und intuitiven Kriterien. Die Wahl der Medien spielt eine wichtige Rolle: wie wird etwas festgehalten, wie wird es geordnet und was wird überliefert? Bei der Auswertung und Verarbeitung der Daten wird das Arbeitsmaterial nie nur als Abbild von Realität angeschaut. Die gesammelten Daten dienen als Ausgangslage für eine künstlerische Arbeit: digitale Datenregistrierung wird mit Erinnerungen vermischt, Tatsachen mit Spekulationen verwoben. Die Arbeit wird vor Ort inszeniert und der Raum als neues erinnert.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s